Impessum
SW_Burglogog
Datenschutz

Burggeschichte (nach Karl Menner)


 960Reichzga Gräfin von Luppburg i. Reichsstift Niedermünster, Regensburg
1129Erste urkundliche Erwähnung eines Ludewicus de Loupurg
bis ca. 1200Errichtung der Burg mit "Oberen Schloß" auf dem
Felsen, westlich hiervon der " Unteren Burg "
1300Konrad von Lupburg, Bruder des Bischofs vermachte Lupburgdem Hochstift Regensburg
1313Aussterben des Lupburger Geschlechts mit Bischof Conrad
V. v. Lupburg
bis 1381Div. Verpfändungen der Burg u.a. an die Herren von Laaber
dann an die Brüder Frauenberger
1387Erwerb durch Herzog Friedrich von Bayern –Landshut
1392Übereignung an den Herzog Johann von Bayern-München
1395Verpfändung an die Parsberger ( Hans v. Parsberg )
1572Zugehörigkeit z. Herzogtum Pfalz –Neuburg durch Pfandeinlösung
1586Verleihung der Marktrechte
ca. 1632Zerstörung der Burg im 30-jährigen Krieg ( siehe Seite 2)
ab 1714Wiederaufbau der " Unteren Burg "
1788Erstellung der noch vorhandenen Pläne
(Grundlage für die Sanierung )
1806Errichtung des Königsreichs Bayern – Auflösung des
Fürstentums Pfalz –Neuburg –Verkauf der Burg an Privat
1945Verkauf der Burg an den Lkr. Parsberg ( Wohnungen ) Einsturz des Nord- und Westflügels
1984Beginn der Sanierung des Nordflügels für das
Vereinsheim des Schützenvereins "Burgfalken Lupburg".
2011Sanierung der Burganlage Südtrakt - und Westtrakt

Burggeschichte

Lupburg_Burg_-_klein

Burgverein Lupburg e.V.

Seite 1
Seite 2
Seite 3
weiter
Burgverein Lupburg e.V.
Burgstraße 14
92331 Lupburg